Entsendung von Arbeitnehmern

Eine neue Richtlinie für eine gemeinsame Vision: die Entwicklung der Mobilität

Directive EU 2018/957 VP/2019/001/0041

PROJEKTLEITER: FAI CISL

COORDINATOR: FAI CISL Hauptantragsteller

MITANTRAGSTELLER :

GEWERKSCHAFTSORGANISATIONEN: EVW (Deutschland) – CFE CGC (Frankreich) – UGT (Spanien)

ARBEITGEBERVERBÄNDE: COLDIRETTI (Italien)

UNTERSTÜTZENDE ORGANISATIONEN:

Gewerkschaftsorganisationen: EFFAT (Europa) – OBES (Griechenland) – CISL (Italien) – TERRAVIVA (Italien) – OB (Bulgarien) – CEETTAR (Europa) CONFEDERDIA (Italien)

Die wichtigsten Länder, die entsandte Arbeitnehmer entsenden und/oder empfangen, sind: Deutschland, Frankreich, Belgien, Italien. Parallel zum landwirtschaftlichen Sektor, um Entwicklungen in anderen Sektoren zu messen (insbesondere im Bausektor)

PROJEKTZIELE:

– Darstellung der rechtlichen Grundlagen der ursprünglichen Richtlinie und ihrer jüngsten Entwicklung (Oktober 2017), ein Instrument, das Mobilität ermöglicht und die Risiken des Sozialdumpings einschränkt.

– Die Entwicklung einer quantitativen und qualitativen Diagnose der Situation von entsandten Arbeitnehmern, einschließlich der Selbstständigen (der sogenannten „Scheinselbstständigen“) – dieses Thema ermöglicht es, das Problem der illegalen Arbeit in Teilen zu behandeln.

– Die Einstellungsbedingungen, Arbeitsbedingungen und Entlohnung in Erinnerung rufen.

– Die Regeln des sozialen Schutzes (Beiträge, Leistungen) und die Informationsinstrumente in Erinnerung rufen.

– Argumente für Arbeitgeber- und Gewerkschaftsorganisationen liefern, um Sozialdumping zu vermeiden.

– Identifizierung guter Praktiken in verschiedenen Sektoren (Landwirtschaft, Baugewerbe).

– Um eine interaktive Seite zu erstellen, die alle Daten enthält und auch Seiten, die Fragen und Austausch zulassen.

– Nutzung von sozialen Netzwerken, die während früherer Projekte entstanden sind (Inhalte erweitern).

– Aufklärung und Entwicklung von Überwachungsstrategien und gutem Verhalten unter Gewerkschaften und Arbeitgeberorganisationen in verschiedenen Ländern und Sektoren (z. B. Recht auf Ausbildung).

– Eine sektorübergreifende Konsultation zum Thema entsandte Arbeitnehmer zu ermöglichen, um zu einer permanenten Evaluierung zu kommen, die darauf abzielt, Missstände zu identifizieren. In diesem Punkt hat die neue Europäische Arbeitsbehörde eine aktuelle Rolle, die wir mitgestalten können.

Alle diese Ziele müssen unterschiedlich dargestellt werden, um nicht zu viele Unterschiede aufzuzeigen, die die Finanzierungsvereinbarung behindern könnten.

Contact Us

Dott. Agr. Sabrina Rovidotti
FAI – CISL ROME
Tel. 0039-06-845691
Mobile-phone 0039-368-3716829
Fax 0039-06-8840652
e-mail: sabrina.rovidotti@cisl.it

Navigation